loading

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf. (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Greedy for best Music GmbH
Holzhausenstr. 22, 60322 Frankfurt
Fon: 069 9595 6056
E-Mail: office@greedyforbestmusic.com

Geschäftsführer. Josef Reich
https://greedyforbestmusic.com

Arten der verarbeiteten Daten:

– Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

– Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
– Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
– Sicherheitsmaßnahmen.
– Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Staus gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.
Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.
Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Deutschland: Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf – Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie für Zwecke des Newsletterversandes löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Newsletter – Versanddienstleister

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/. The Rocket Science Group LLC d/b/a MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäisches Datenschutzniveau einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active). Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Newsletter – Erfolgsmessung

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), http://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), http://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“).

Facebook-Pixel, Custom Audiences und Facebook-Conversion

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird aufgrund unserer berechtigten Interessen an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes und zu diesen Zwecken das sog. „Facebook-Pixel“ des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird („Facebook“), eingesetzt.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, ferner über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Vimeo

Wir binden die Videos der Plattform “Vimeo” des Anbieters Vimeo Inc., Attention: Legal Department, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy.

Youtube

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Fonts

Wir binden die Schriftarten („Google Fonts“) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Twitter

Wir binden Funktionen und Inhalte des Dienstes Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA ein. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Ihr Gefallen betreffend die Inhalte kundtun, den Verfassern der Inhalte oder unsere Beiträge abonnieren können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Twitter sind, kann Twitter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Instgram: https://twitter.com/de/privacy. Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

Soundcloud Music

Wir binden auf unserer Webseite Musik Musik vom Soundcloud-Server ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist SoundCloud Limited, Rheinsberger Str. 76/77, 10115 Berlin. Wenn Sie eine Seite mit dem Soundcloud-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Soundcloud hergestellt. Dabei wird Soundcloud mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Soundcloud-Account eingeloggt sind, kann Vimeo Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Soundcloud-Account ausloggen.

Wird ein Soundcloud-Widget gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Soundcloud“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://soundcloud.com/pages/privacy

Bandcamp

Wir binden Musik vom Bandcamp-Server ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist Bandcamp, 178 Castro St., San Francisco, CA 94114, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem Bandcamp-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Bandcamp hergestellt. Dabei wird Bandcamp mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Bandcamp-Account eingeloggt sind, kann Bandcamp Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Bandcamp-Account ausloggen.

Wird ein Bandcamp-Widget gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Bandcamp“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://bandcamp.com/privacy

Mosawi Swiri

Essaouira's Maalem Houssam Gania Releases Entrancing 6-Track Gnawa Album On Hive Mind
 

Back in 2017 Brighton's Hive Mind Records posthumously released an 8-track album of studio recordings by the late and great Maalem Mahmoud Gania, master singer and guimbri player. Now following in his footsteps, [...]

Back in 2017 Brighton's Hive Mind Records posthumously released an 8-track album of studio recordings by the late and great Maalem Mahmoud Gania, master singer and guimbri player. Now following in his footsteps, 23-year-old Houssam Gania is set to continue his father's legacy and recently released his own 6-track album on the UK imprint.

"Mosawi Swiri" features indigenous sounds from the "Gnawa ceremonial repertoire", including "a number of songs from the Musawiyin Suite, the blue section of the trance ritual durch which they invoke Sidi Musa, the master of the spirits of sea and sky." Accompanied by his brother Hamza Gania, Mohamed Benzaid, Khalid Charbadou and Amine Bassi (on qraqabs), Maalem Houssam Gania plucks his guimbri and contributes his "earthy vocals" to the insitent, recurring grooves. 

This album is somewhat of a beautiful understatement, that doesn't force itself on listeners but rather invites them to revel in its undeniable glow as it slowly unfolds its charm. Head over to Bandcamp to buy/stream "Mosawi Swiri" in full, which is also available on cassette in a very limited edition of 100. If you are looking to hear more from Maalem Houssam Gania, you may also want to check out his 2018 collaboration with UK electronic music producer James Holden in the SoundCloud player above.

close
continue

Ploaia

Romanian Artist Cosima Releases Captivating 7" On Pingipung/Future Nuggets

Last Friday, German leftfield record label Pingipung teamed up with Romanian imprint Future Nuggets to present a hot new 7" release by Bucharest-based artist Cosima Opârtan, or simply Cosima, aka one half of [...]

Last Friday, German leftfield record label Pingipung teamed up with Romanian imprint Future Nuggets to present a hot new 7" release by Bucharest-based artist Cosima Opârtan, or simply Cosima, aka one half of proto-manele duo Raze de Soare.

Cosima – a trained architect, sound designer and co-founder of Queer Night (a local LGBTQ+ party series) – dubs her music widow pop, a melancholy blend of contemporary styles beckoning both to the past and the future, as if addressing a distant memory or a beloved person, who is beyond reach. Her voice has an ethereal yet unwavering quality and her music has thoroughly cast a spell on us. 

Lead-single "Ploaia" (Rain) features a catchy beat composed of steel-drums, a menacing bassline and what might be a sitar to accompany Cosima's siren call. "Ploaia" is definitely our favourite of the two tracks, which you can listen to in the clip below. On the flipside is a song called "Mai e și altfel de-a iubi" (There is another way to love), which is more of an electronic pop ballad but also strangely appealing. You can buy/stream the full release on Bandcamp.

close
continue

Nadi

Munich-Based Jazz Quintet Fazer Release Blissfully Stunning Sophomore Album

Their self-released 2018 debut was an absolute sensation and quickly sold out on vinyl, while "Mara" went on to become one of the most streamed jazz albums of the year. And rightfully so. The Munich-based jazz [...]

Their self-released 2018 debut was an absolute sensation and quickly sold out on vinyl, while "Mara" went on to become one of the most streamed jazz albums of the year. And rightfully so. The Munich-based jazz quintet's organic sound thrives on spacious arrangements, as they move freely and effortlessly between composition and improvisation, producing beautiful melodies over polyrhythmic drum patterns and dubby basslines. 

Mathias Lindermayr (trumpet), Paul Brändle (guitar), Martin Brugger (bass), Simon Popp (drums) and Sebastian Wolfgruber (drums) met as jazz students at the Munich Academy for Music and Theatre (Akademie für Musik und Theater) and decided to create their own, rich tapestry of sounds, drawing from a wide range of influences, including British pop/post-rock formation Talk Talk, Berlin techno-duo Rhythm & Sound and experimental US rock group Tortoise, as well as Fela Kuti, Indonesian Gamelan and classical music from India. 

Fazer's second album releases today and is entitled "Nadi", a term from traditional Indian medicine, describing the channels through which energies flow and connect at special points of intensity called chakras. As do the new album's eight tracks, recorded in London in just four days by Benedict Landin (Nostaligia 77). Though slower in pace than "Mara", "Nadi" is nonetheless blissfully stunning. Fazer's creativity seems boundless. Their music is at once sophisticated and accessible and quite simply a pleasure to listen to.

Watch the 'offishal' music video to album track "Wasi" below, directed by Johannes Brugger, or head over to Bandcamp to buy/stream "Nadi" in full. 

Fazer live
May 14th D-Cologne, Artheater
May 16th D-Berlin, Kantine am Berghain
May 17th D-Leipzig, Moritzbastei
May 18th D-Munich, Ampere

close
continue

Laylet el Booree

Blood, Sweat & Trance: Ifriqiyya Électrique Release Album #2

Several years ago Gianna Greco and François R. Cambuzat travelled to the Saharan Djerid desert of Tunisia to document the ancient, religious Banga ritual of Sidi Marzûq. With a background in the undergound [...]

Several years ago Gianna Greco and François R. Cambuzat travelled to the Saharan Djerid desert of Tunisia to document the ancient, religious Banga ritual of Sidi Marzûq. With a background in the undergound post-punk scene of continental Europe and after months of studying, recording, filming and bonding, the two proceeded to integrate their findings into their own musical output, which was to become the contemporary five-piece Ifriqiyya Électrique.

"Their original intention was not to join in the ritual but rather to research how this unique ceremony delivered 'pure elevation' to its participants. This state of elevation or trance, is something that they had experienced in their own music, and they were searching for instructive parallels and new perspectives."

We first reported on this extraordinary project of conjuring the ancient spirits with modern-day electronics back in 2016. In 2017, Greco and Cambuzat along with three musicians from the Banga community, aka Tarek Sultan, Yahia Chouchen and Youssef Ghazala, successfully released their debut album "Rûwâhîne" (Spirit), which "deftly brought together the hypnotic chants and metallic hand percussion of traditional Banga music with brutalist electronics and sheer rock volume." Following the album release, the group brought their up close and personal performance to stages throughout Europe for the next eighteen months.

"It quickly became clear that the Banga had not been pointlessly retooled for western consumption, but rather through the deep commitment of the five Ifriqiyya Electrique musicians – it had been transformed into something contemporary and unexpected. Ifriqiyya Électrique cryptically call this transformation a 'post-industrial ritual' and the actual experience of hearing this music certainly echoes this moniker. The band create a fertile space where ecstatic electronics and rock levitation intersect with timeless ceremony and community."

Last week, the group released its gripping and equally relentless second album "Laylet et Booree" (Night of the Madness) on Glitterbeat Records, referring "to the last part of the annual gathering of the adorcist ritual from the Bang of Tozeur – the night when the spirits actually take possession of the bodies." But as wild and frantic as the album may appear, "its purpose is to heal; with sweat, spirituality, electricity and trance being central to the almost overwhelming sensory experience." On "Laylet et Booree" Ifriqiyya Électrique join forces with new band member Fatma Chebbi, who adds her vocals and tchektchekas to the conversation. Head over to Bandcamp to read more and immerse yourself in a haunting world of sound.

close
continue

Ilana: The Creator

Tuareg Guitarist Mdou Moctar Releases First True Studio Album On Sahel Sounds

Over the past years, Saharan rock has become one of the African continent's biggest musical exports, due to the popularity of meanwhile world-renowned desert blues artists the likes of Bombino, Tinariwen and Mdou [...]

Over the past years, Saharan rock has become one of the African continent's biggest musical exports, due to the popularity of meanwhile world-renowned desert blues artists the likes of Bombino, Tinariwen and Mdou Moctar. The latter would appear to be "one of the most innovative artists in contemporary Saharan music" and has steadily been making a name for himself with "his unvonventional interpretations, original compositions and verbose poetry."  Master of the Tuareg guitar, Mdou Moctar was born in a small village in central Niger, where it was strictly forbidden to play foreign music. So he built his own wooden guitar and taught himself. 

"In 2008, Mdou traveled to Nigeria to record his debut album of spacey autotune, drum machine, and synthesizer. The album became a viral hit on the mp3 networks of West Africa, and was later released on the compilation 'Music from Saharan Cellphones.' In 2013, he released 'Afelan,' compiled from field recordings of his performances recorded in his village. Then he shifted gears, producing and starring the first Tuareg language film, a remake of Prince's 'Purple Rain.' Finally, in 2017, he created a solo folk album, 'Sousoume Tamachek,' a mellow blissed out recording evoking the calm desert soundscape. Without a band present, he played every instrument on the record." 

Now, Mdou Moctar returns to Christopher Kirkley's Sahel Sounds imprint to release his first actual studio album "Ilana: The Creator", accompanied by an all-star band, including Ahmoudou Madassane (Les Filles de Illighadad) on guitar, Aboubacar Mazawadje on drums and Michael Coltun on bass. The nine-track effort really stakes Mdou Moctar's claim as a relentless innovator in loud and shredding fashion, while remaining true to his sound. "I don't know what rock is exactly, I have no idea," he says. "I only know how to play in my style." Said style draws on modern and more traditional influences such as Tuareg folklore, hypnotic loops of takamba griots or vocal patterns from polyphonic nomad songs, all brought to frenetic fruition on his signature guitar. 

You can buy/stream "Ilana" via Bandcamp or watch Mdou Moctar's full 2018 for KEXP Seattle below.

close
continue

Corail

French Electronic Producer Loya Explores His Mascarenes Roots On New Album

As news reaches us about the ongoing decline of corals on Australia's Great Barrier Reef, we move to the other side of the globe to the Mascarenes, a small group of islands in the Indian Ocean, consisting of [...]

As news reaches us about the ongoing decline of corals on Australia's Great Barrier Reef, we move to the other side of the globe to the Mascarenes, a small group of islands in the Indian Ocean, consisting of Mauritius, Réunion and Rodrigues. A native of La Réunion, French producer Sébastien Lejeune, aka Loya, has spent the past years researching his own cultural heritage as well as the music he grew up listening to before moving to metropolitan France in the mid-90s. It was there that he first encountered electronic music from artists the likes of Autechre or Boards of Canada. 

Loya soon began to create his own music, "drawing from Intelligent Dance Music [IDM] and bleep techno to build complex rhythm arrangements and ethereal melodies [as he] gradually managed to tame the erratic nature of his machines to summon states of trance [and eventually] developed a trademark sound based on triple time beats, pointillist sound design and a taste for experimentation." He released his first self-produced album "Eruption" in 2014 and followed that up in 2016 with his "Indian Ocean" EP. 

Last September Loya unveiled his latest full-length "Corail" on Paris-based imprint Mawimbi Records and it is as just as beautiful as its namesake. On "Corail" Loya establishes "a fine balance between the soft, velvety ripples of modular synthesizers, the rawness of frantic percussion motifs and local field recordings". While exploring the sounds of his native archipelago, he produces "a myriad of sounds" both electronic and natural that are nothing short of breathtaking and recently inspired a stellar remix album

close
continue

Zawali Fitness Club

Tunisian Sonic Mastermind Ammar 808's New Single Is All About Survival

Tunisian producer and avid science fiction fan AMMAR 808, aka Sofyann Ben Youssef, just dropped our latest workout track, for free. The self-proclaimed "interstellar soldier on a quest for mean grooves and the [...]

Tunisian producer and avid science fiction fan AMMAR 808, aka Sofyann Ben Youssef, just dropped our latest workout track, for free. The self-proclaimed "interstellar soldier on a quest for mean grooves and the lowest bass possible" has slowly been making a name for himself, as the "sonic mastermind behind Tunisian sensation 'Bargou 08'" (2017, Glitterbeat Records) and last year unleashed his debut solo release "Maghreb United", collaborating with several vocalists from the region, i.e. Mehdi Nassouli (Morocco), Sofiane Saidi (Algeria) and Cheb Hassen Tej (Tunisia). And, what's more, he has a vision:

"The past is a collective heritage," explains AMMAR 808. “It’s what we all call on, what we all share. [...] I’m trying to weave threads from folklore and mythology into futurism. And I’m not necessarily projecting a positive image; from all we can see, things aren’t going in the right direction. What I hope is that it will raise an alarm.” And so he works his Roland TR-808 drum machine magic to merge "pan-Maghreb beats, timeless voices and futurist visions", connect the past with the future and offer up "a radical, electronic reinvention of ancient North African music."

His new single entitled "Zawali Fitness Club" is available on a name-your-price basis via Bandcamp and features Cheb Hassen Tej. "Zawali in Tunisian dialect means 'the poor man.' This song is for them. People who are in extremely impoverished life (or survival) situations, are not a reality that the world is interested in. They are the first to be hurt, they are the first to be stamped on, they are the first to feel the economic crisis when it hits, they are the first and the last to taste the uncertainty of a system that is not made for them," writes AMMAR 808. Indeed, the relentless track cuts straight to the chase behind a furious beat and what might be the deliriously winding sounds of a zukrah. Watch the companion video below.

close
continue

Estrellita

Violinist Daniel Weltlinger Announces Forthcoming Album With Late Grandfather's Favourite Tune

Sydney-born violinist Daniel Weltlinger (The Asthmatix, Karsten Troyke) moved to Berlin in 2013, where he has since established himself as a regular, playing in different musical constellations such as the [...]

Sydney-born violinist Daniel Weltlinger (The Asthmatix, Karsten Troyke) moved to Berlin in 2013, where he has since established himself as a regular, playing in different musical constellations such as the Gypsy-jazz collective Radio Django. We first saw Daniel perform at Ballhaus Berlin in 2017, for the release of his album "Samoreau" (aka part three of "his trilogy of recordings celebrating the musical legacy of the influential Belgian-born French Manouche guitarist/composer Django Reinhardt"), alongside world-renowned guitarist Lulo Reinhardt and other members of the Reinhardt family. The group's all-out musicality and jovial spontaneity were contagious and utterly engaging. We even received a copy of the album to take home, but simply never got around to show our heartfelt appreciation.

Fast forward to 2019 and Daniel Weltlinger is about to release his new project "Szolnok", a deeply personal affair. The album tells the incredible true story of his grandfather's violin and "guides the listener through time and across the continents. It is a story about an escape, an arrival and a return", named after the Hungarian city his grandfather was born in and the violin was built in. On "Szolnok", accompanied by the Daniel Weltlinger Quartet, Daniel retraces the instrument's and his family's history. And he does so, playing that same violin his grandfather "carried with him from Budapest to Vienna to Marseilles to Casblanca to Sydney," which now resides with Daniel in Berlin. 

Late last year, he took his Opa's violin out for a stroll through the neighbourhood of Wedding, an area that had initially inspired his move to Berlin. There, under a bridge, he paused to play a short yet meaningful tune called "Estrellita", which happens to be the closing track of his forthcoming album. "'Estrellita' by Manuel María Ponce is a song that is deeply etched within my being and is absolutely a part of my story of how I was inspired and entranced by my grandfather's violin playing before I could even talk, as he had played this piece of music on the violin more than any other," Daniel recalls. The album version was recorded as a field recording earlier last year in Budapest as well as in Szolnok along the banks of the Tisza river, morphing with the tranquil sounds of its native landscape and thus bringing a remarkable story full circle.

"Szolnok" releases May 3rd on DMG Germany/Rectify Records. In the meantime, go ahead and watch the video to "Estrellita" below, which merges into the pizzicato opening riff of album track "1921". 

close
continue

Talibé

Master Kora Player Dawda Jobarteh Releases Album #3 & Sheds A Light On Senegambia's "Begging Boys"

Hailing from The Gambia and now residing in Denmark, kora player Dawda Jobarteh is the heir to a long line of Gambian musical royalty. His grandfather was Alhaji Bai Konte, one of the country's most famed kora [...]

Hailing from The Gambia and now residing in Denmark, kora player Dawda Jobarteh is the heir to a long line of Gambian musical royalty. His grandfather was Alhaji Bai Konte, one of the country's most famed kora players. His father was Amadou Bansang Jobarteh, an equally respected kora player and the favoured musician of Gambia's first president. (He also happened to be the uncle of Sidiki Diabaté, father to Malian kora player Toumani Diabaté.) And the list goes on, as Dawda is also the nephew of the late Malamini Jobarteh who, together with Dembo Konte, formed the first kora duo to tour outside of Africa and whose album "Jaliya" released on Sterns Music back in 1985. But enough of the family accolades.

Sterns Music recently released Dawda's third solo album "I Met Her By The River",  which yet again yields a brilliant display of his melodic mastery: "Although his technique is prodigious, it's always subservient to the song. Although there are beautiful moments of contemplation, they are never saccharine or facile," reads the description. And indeed, Dawda's kora takes center stage as he is backed by fellow musicians and friends Preben Carlsen (bass), Salieu Dibba (percussion), Stefan Pasborg (drums) and Jacob Andersen (percussion). His choice of repertoire, meanwhile, reflects both his newfound home as well as his rich musical heritage:

"Jeg Gik Mig Ud En Sommerdag" (I went out on a summer's day), for instance, "is a Scandinavian melody that dates back to at least the 17th century", while "Afro Blue" and "Hello" are wonderfully arranged nods to Mongo Santamaria and Adele respectively. The most noteworthy track in terms of its message, however, would have to be Dawda's social commentary on "Begging Boys", a track that brings to attention the saddening and precarious condition of the so-called talibés. This is not a new phenomenon and extremely worrying to say the least, but it is true that in some countries in the West African region, parents are so poor, they are forced to give away their most precious 'possession': their child. 

"In Senegambia some parents send their boys to a certain kind of Quran school where they live and where part of their daily activities is to beg on the streets for food and money. In some places, you find these boys sleeping in the streets at night – hungry, dirty and wearing clothes full of holes. This song is for these boys, generally called talibé. I spent 10 days with talibés in 2018. They agreed to be filmed by me in their daily activities. During those 10 days I also spoke to adults who supported my attempt to shed light on the conditions of the talibés through this song and music video," Dawda recounts.

His hauntingly beautiful lament hits close to home as does the rest of the album, which we currently have on repeat. Frank Odenthal recently sat down with Dawda Jobarteh for the independent news outlet FAIRPLANET.org to find out more. Read the full story here. As for the album, you can stream/buy it via Bandcamp. And make sure to watch the video to “Begging Boys”, featuring the vocals of Souleymane Faye, below.

close
continue

Import / Export Mogadishu

Reviving The Sounds And Rekindling The Spirit Of Somalia's Golden Era
 

The Somali port city and capital of Mogadishu used to be home to a bustling music scene from the late 1960s up until the early 1990s, "teeming with pop and folk musicians whose influences spanned several genres of [...]

The Somali port city and capital of Mogadishu used to be home to a bustling music scene from the late 1960s up until the early 1990s, "teeming with pop and folk musicians whose influences spanned several genres of Somali traditional music alongside influences from abroad". Perhaps one of the most renowned groups of the era was the Dur-Dur Band who, free of government constraints, decided not to address politics or spread subversive messages, but rather concentrate on emphasising love and culture in their music, combining funk, disco and soul to a unique whole.

After going through several lineup changes, the Dur-Dur Band was most popular in the late 1980s and had released almost a dozen recording by the time civil war broke out in Somalia in 1991. The group disbanded and emigrated first to Djibouti and later to America.

"Today, only the audiotapes from the radio archives in Mogadishu and Hargeysa – saved from the war years and the music ban – testify to this rich musical heritage." In 2013, for instance, Awesome Tapes From Africa reissued the band's 1987 tape recording "Volume 5", which you can buy/stream in full on Bandcamp. While in 2017, Ostinato Records released its Grammy-nominated compilation "Sweet as Broken Dates: Lost Somali Tapes from the Horn of Africa".

Now building on the Dur-Dur Band's legacy is the London-based Dur-Dur Band International, composed of musicians from the Somali diaspora and reviving the legendary sounds and the vibrant spirit of the pre-war Somalia's golden era. The band is set to perform live in Berlin this Saturday, March 23rd, at Haus der Kulturen der Welt as part of the current "Find the File" festival. 

To get you into the mood, we would like to call your attention to a great new mixtape by Nicolas Sheikholeslami for Ostinato Records, which you can listen to in the SoundCloud player above. Entitled “Import / Export Mogadishu – Up & Down The Pentatonic” the selection features, among others, the voice of Xabib Sharaabi, "a key Somali figure of the 1990s", who will also be performing live on Saturday.

close
continue

1958

Blick Bassy's 4th Album Pays Tribute To Cameroonian Freedom Fighter Um Nyobé

Based in France, Cameroonian singer and songwriter Blick Bassy just released his fourth album "1958", which follows on the heels of his acclaimed previous album "Akö". His latest eleven track strong oeuvre is a [...]

Based in France, Cameroonian singer and songwriter Blick Bassy just released his fourth album "1958", which follows on the heels of his acclaimed previous album "Akö". His latest eleven track strong oeuvre is a resounding tribute to Cameroonian anti-colonialist freedom fighter Ruben Um Nyobé, who was killed by French forces in 1958.  

With his haunting yet soothing falsetto voice Blick Bassy calmly honours a man, whose name and legacy are rarely mentioned in modern-day Cameroon. In an interview with South Africa's "Mail & Guardian", Bassy recalls: "When I was in school, in our books, Ruben Um Nyobé was a terrorist, you know." Not too long ago, even mentioning Um Nyobé's name or that of his fellow UPC (Union des populations de Cameroun) activists could lead to imprisonment. 

"When you see what's happening in our country today, as well as in other African countries, it seems obvious that we've skipped at least one essential stage in our development, the stage of reconnecting with ourselves, our history and our values. We are striving to build our nations on foreign structures that have nothing to do with our ecosystem. Structures that have been imposed on us without our consent and that define various economic, educational, political and cultural models that in no way correspond to our needs or hopes for emancipation,"  Bassy points out in an interview with "Quotidien Mutations". 

On "1958" Blick Bassy sets out to explore Cameroon's forgotten history and give a name to those, who sacrificed their lives for their country's independence. As such, the album seeks to remind Cameroonian's today of their heritage, while also placing an emphasis on more universal themes, including "the bondage of neo-colonialism, the need for heroes, the relevance of history and the search for true identity."

Blick Bassy's work is subversively captivating. Far from inciting hate, sorrow or remorse "1958" is a beautiful call to action, with a sound both contemporary and rich in tradition. Watch the impressive companion videos to "Woñi" here and "Ngwa" below.

close
continue

Poison Fruit

Legendary Drummer Ivan "Mamão" Conti Releases Psychoactive New Album

If you are in any way familiar with Brazilian music, then you are bound to have heard of cult jazz-funk trio Azymuth. And if you know about Azymuth, then you will most likely also be familiar with the group's [...]

If you are in any way familiar with Brazilian music, then you are bound to have heard of cult jazz-funk trio Azymuth. And if you know about Azymuth, then you will most likely also be familiar with the group's drummer extraordinaire and living musical legend Ivan "Mamão" Conti, who is meanwhile in his early seventies and still going strong. "Mamão was at the root of the group’s 'samba doido' (crazy samba) philosophy, which warped the traditional samba compass with jazz influences and space age electronics."

Conti has always been keen on breaking new ground, tirelessly experimenting and innovating in an effort to champion new realms of sound (including an album with Californian hip hop producer Madlib, alias "Jackson Conti"). Now, in January, he released his first solo album in 20 years on Far Out Recordings. Entitled "Poison Fruit", the longplayer is a vivid exploration of Mamão's "zany Carioca character across eleven tracks of rootsy electronic samba and tripped out jazz, beats and dance music." 

The crisp organic soundscapes on "Poison Fruit" are absolutely invigorating and even inspired five remixes by Tenderlonious, Glenn Astro, Max Graef, Reginald Omas Mamode IV and Daniel Maunick (aka Dokta Venom), to be found on the digital and CD version of the album. Stream/buy the full release here, "take a bite of Mamão’s psychoactive papaya and join the maestro on a weird and wonderful stroll through the Brazilian jungle." Or listen to album track "Ilha Da Luz" below. For more info, read this nice piece by Eric Delhaye for Qwest TV. 

close
continue
more