Greedy for Best Music

Greed is certainly not our single most preferred attribute, but that depends on the context it is placed in. In our case greed is characterised by a constant hunger for best music, best stories, best people and best colours. 

Greedy for Best Music is in fact the brainchild of Frankfurt-based World Music veteran Jean Trouillet and formerly Frankfurt- now Tel Aviv-based Jewish Monkeys visionary Jossi Reich. Initially conceived as the Jewish Monkeys’ record label, we are now taking a more comprehensive, a more inclusive approach. Through Greedy for Best Music we would like to provide friends and partners from within our musical cosmos with an editorial platform, to publish their music, open it up to discussion and stream it across the globe via the label’s very own radio channel Greedio.

Our mindset is music first, music steeped in tradition, music with a story to tell, music with a strong cultural identity that goes beyond the omnipresent Anglo-American hegemony. In other words, Greedy for Best Music’s mission is to bring you extraordinary releases from extraordinary artists, while revealing their alternate realities, progressive in spirit, yet entertaining in form.

Label, journal and radio in one? Why not? Stay greedy.

Gier ist sicherlich nicht unser bevorzugtes Attribut, was allerdings eine Frage des Kontextes ist. In unserem Fall ist Gier von einem steten Hunger nach bester Musik, besten Geschichten, besten Menschen und besten Farben geprägt.

Greedy for Best Music gründet auf einer gemeinsamen Idee des in Frankfurt lebenden World Music-Veteranen Jean Trouillet sowie des ehemaligen Frankfurters und inzwischen in Tel Aviv beheimateten Jewish Monkeys-Visionärs Jossi Reich. Ursprünglich als Plattenlabel der Jewish Monkeys ins Leben gerufen, wenden wir uns nun einem umfassenderen, ganzheitlichen Ansatz zu. Mit Greedy for Best Music möchten wir Freunden und Partnern aus unserem erweiterten Kosmos eine redaktionelle Plattform bieten, ihre Musik veröffentlichen, diese besprechen und der Welt über den labeleigenen Radiosender Greedio auch im Stream zur Verfügung stellen.

Tonangebend ist Musik mit Tradition, Musik mit einer starken kulturellen Identität, die – fernab der allgegenwärtigen angloamerikanischen Hegemonie – eine Geschichte erzählt. Greedy for Best Music hat es sich zur Aufgabe gemacht, besonderes Material von auserwählten Künstlern zu präsentieren und im Zuge dessen auch deren alternative Lebensrealitäten zu offenbaren, progressiv im Geiste, doch unterhaltend in Gestalt.

Label, Journal und Radio zugleich? Wieso eigentlich nicht? Stay greedy.